Monkey Mia

Wir können uns der Touristenattraktion in Monkey Mia nicht entziehen und besuchen die Delfinfütterung. Wir sind positiv überrascht, wie artgerecht und respektvoll dieser Anlass durchgeführt wird. Die Delfine erhalten nur wenig Fisch (max. ein Kilo), damit sie trotzdem selber jagen müssen und dies auch ihren Jungen beibringen. Australier gibt es wenig bei dem Anlass, dafür sehen wir umso mehr Schweizer, Deutsche, Franzosen und Asiaten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s